Quetzal in Costa Rica

Quetzal in Costa Rica

„Seht ihr die lange grüne Feder, bei dem Loch in dem Baum?“ fragte Eduardo, unser Guide in Monteverde und wir hielten sofort inne. Grüne Feder?! Das kann nur ein ganz bestimmter Vogel sein! Der Göttervogel der Mayas, Symbol der Freiheit und der Nationalvogel von Guatemala – Der Quetzal!

Das Quetzalnest

Unfassbar! Wir stehen direkt vor einem Nest, in dem der bunte Vogel auf den blauen Eiern brütet. Aber so kurz vor dem Ziel beweist er nochmal, wie man einen großen Spannungsbogen aufbaut und lässt uns ganze 2 Stunden warten. Möglicherweise wurde er aber auch Opfer eines Rachefeldzuges seines Weibchens, das gerade zur Futterbeschaffung unterwegs ist und sich nun etwas Zeit lässt. Eduardo erzählte uns von dem langen Schwebeflug des Männchens über dem Nest am Vortag, bis das Weibchen aus dem Nest hüpfte und ihn lautstark aufforderte, seine Schicht zu übernehmen.

Ja, auch die Pärchen der Tierwelt haben wohl manchmal ihre Differenzen….

Nach 2 Stunden Füße in den Bauch stehen, einem gesichteten Falkenjungtier – dem Feind des Quetzals, hatte er wohl keine Lust mehr auf seine Partnerin zu warten und pausierte die Brut. Er lugte aus dem Nest, schaute sich kurz um und setzte sich direkt vor uns auf einen Ast. Und wie sich das warten gelohnt hatte!!! Er streckte und säuberte sich und zeigte uns einige Zeit seine volle Pracht.

Deswegen sind Guides in Costa Rica sehr wichtig! Die Aufnahme wurde mit meinem Handy und dem Teleskop von Eduardo gemacht.

Neben den Faultieren im Manuel Antonio und den roten Aras an der Pazifikküste war der Quetzal in Monteverde eines der Tierhighlights in Costa Rica!

Möchtest du nun auch einen Quetzal sehen und fragst dich wo man ihn findet? Oder was das Besondere an diesem Vogel ist?

Wissenswertes zum Quetzal!

  • Nationalvogel von Guatemala
  • Name der Währung von Guatemala
  • heiliges Tier der Mayas
  • Todesstrafe für Jagd auf den Quetzal in den Mayastämmen
  • Schwanzfedern als Schmuck für hohe Mayapriester und Häuptling
  • gilt als Botschafter zwischen Erde und Himmel, auch Göttervogel bei den Mayas genannt
  • frisst gerne kleine Avocados, die Samen würgt er wieder nach oben und verteilt sie auf dem Boden, somit hilft er bei der Verbreitung des Baumes
  • haben feste Lebenspartner und wechseln sich bei der Brut ab
  • legen in der Regel 2 hellblaue Eier, bevorzugt in alten Bäumen

STARK GEFÄHRDET

Wie immer sollten wir über unsere Handlungen nachdenken, denn auch dieses Geschöpf leidet unter unserer Lebensweise. Die Vernichtung der Regenwälder in den Tieflagen zerstört das Winterrevier des Quetzales.

Und auch die Schönheit hat seinen Preis! Die Federn sind begehrt, daher ist auch Jagd ein Problem.

Legende des Quetzals…

Ein kleines bisschen Mythik und Geschichte, denn als Göttervogel wird man nicht grundlos betitelt.

Die Legende des Chiruma und Quetzal

Dem Häuptling des Stamm der Quiche, mit dem Namen Caceque wurde ein Sohn geboren und wurde mit einem Amulett aus Jade beschenkt, dass ihm die Unsterblichkeit bringen sollte. Und welchen Namen trug der Stammesnachfolger wohl? Ja, richtig… Quetzal!

Dein Schicksal ist besiegelt, Quetzal! Du wirst für immer leben!

-ein weiser Mann der Mayas

Doch der Onkel des kleinen Jungen wäre gerne zum nächsten Häuptling ernannt worden. So setzte er vieles darauf an, Quetzal zu ermorden. Jegliche Versuche scheiterten… Auch in der Schlacht verfehlten ihn die Pfeile. So schlich der Onkel Chiruma bei Nacht zu dem Jungen und stahl das Amulett. Am nächsten Tag überraschte er ihn im Wald und schoss auf ihn. Der Pfeil durchbohrte Quetzals Herz. Tiefrot färbte sich seine Brust….

Charuma dachte, nun wäre es getan. Das Schicksal des Quetzal hält nicht länger… der Bann war gebrochen.

Doch plötzlich stieg ein Vogel empor, mit langen grünen Federn, wie der Boden der Heimat.

Der Vogel schnappte sich die entwendete Kette und flog empor. Erstaunt blickte Chiruma dem Vogel hinterher. Unbemerkt blieb der Jaguar, der ihn mit einem Biss tötete.

Die Legende von Pedro de Alvarado und Tecun Uman

Eine weitere Legende trug sich um 1543 zu. Als die spanischen Konquistadoren in Guatemalas Regenwäldern wüteten und die Städte unter dem Befehl von Pedro de Alvarado plünderten. Tecun Uman war zu dieser Zeit Häuptling der Quiché (Mayastamm) und wird auch heute noch als Nationalheld Guatemalas gefeiert. Bei dem Gefecht um die Stadt flog ein Quetzal über das Schlachtfeld. Er war der Schutzpatron des Stammes. Leider verlor Tecun die Schlacht gegen Alvarado. Eine Lanze durchbohrte Tecuns Brust. Der Quetzal landete neben dem Stammeshaupt und blieb bis zum letzten Atemzug bei ihm. Als der Vogel wieder empor flog, war seine Brust rot gefärbt, wie das Blut aus der Brust von Tecun.

Am Todestag von Tecun wird diese Schlacht heute noch in Teilen Guatemalas tänzerisch dargestellt und symbolisiert die Unterwerfung der Mayas unter das Christentum und damit dem Verlust der Freiheit.

Und sowie der Quetzal in Gefangenschaft nicht Leben kann, konnten es wohl auch die Mayas nicht. Doch wie der weise Mann einst sagte: Der Geist der Mayas und des Quetzales kann nicht zerstört werden und so wird er für immer leben.

Wo finde ich den Quetzal in Costa Rica?

Wenn du nach den grünschimmernden Vogel Ausschau hältst, wirst du im Nebelwald im Hochland die größten Chancen haben. Das immerfeuchte Klima braucht er für die Brut. Nur so kann er morsche Baumstämme finden, in denen er sein Nest einbauen kann.

Solche Wälder findest du in Mexiko, Guatemala, Panama und eben Costa Rica.

Wir können unsere Erfahrungen nur über das Curi Cancha Reservat und das Monteverde Reserve preisgeben. Orte auf einen Quetzal zu treffen gibt es viele. Die Chancen stehen jedoch in Monteverde besonders hoch.

Interesse geweckt? Dann finde raus wie viel Zeit du für Monteverde einplanen solltest.

Monteverde:

  • hohe Wahrscheinlichkeit auf eine Quetzalsichtung (laut Guide nahezu täglich, wir hatten leider Pech und Regen)
  • auf Birdwatching spezialisiert
  • schöne Baumformationen
  • wenig Steigung
  • weniger touristisch

Unsere Sichtungen:

Three wattled bellbird, Tucans, Grünpapageien, weitere Vögel und Echsen

Guideempfehlung:

Ian Watson (Ficus Hotel)

  • aktuell (Mai 21′) Quetzalnest nahe dem Wegesrand
  • sehr moosige Waldformationen
  • bei Nebel sehr mystische Stimmung
  • viele Aussichtspunkte
  • normal höher touristisch, aufgrund aktueller Situation sehr wenige Besucher

Unsere Sichtungen:

Quetzalmännchen und 2 Weibchen, Faultier, unzählige andere Vögel und Echsen

Guidempfehlung:

Eduardo

  • hängt geographisch mit dem Monteverde Reservat zusammen
  • gleicher Waldtyp
  • nahe zum Selvatura Park, gut in einem Tagesausflug zu vereinen
  • schöner Aussichtspunkt mit Blick auf den Vulkan Arenal

Weitere Möglichkeiten in Costa Rica:

  • gute Wahrscheinlichkeit für Quetzalsichtung
  • Im Hochland unter San Jose gelegen
  • auf 2000 Höhenmetern
  • eignet sich als Zwischenstopp zwischen Atlantik und Pazifik

Standort:

Savegre – San Gerardo de Dota

  • Quetzalsichtungen möglich
  • Park erstreckt sich über Costa Rica & Panama (auf aktuelle Bestimmungen achten)
  • gehören zur Talamanca-Gebirgskette
  • Chirripo Nationalpark (3720hm) gehört zu La Amistad dazu
  • von UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt
  • einzigartige Tierarten, wie der Harpiye-Greifvogel
  • schwierig zu erreichen, wenig Infoquellen

Standort:

San Vito, Puerto Limon, Panama

  • Quetzalsichtungen möglich
  • Hauptattraktion sind die Geysire und Hot Tubs, Wanderungen,
  • schöne, komfortable Hotels

Standort:

Liberia

Wann kann ich den Quetzal in Costa Rica finden?

Am häufigsten kannst du den Göttervogel in der Brutzeit antreffen. Mit ein wenig Glück zeigt er dir auch seinen besonderen Schwebeflug. Aufgrund dessen wurde er von den Mayas auch als gefiederte Schlange bezeichnet.

Die Brutzeit findet in Costa Rica von Dezember bis Juni statt.

Außerdem sind die Tiere in den frühen Morgenstunden am Aktivsten. Nicht umsonst heißt es wohl: Der frühe Vogel…

Welche Tipps kannst du mir geben, um einen Quetzal in Costa Rica zu finden?

Gut, theoretisch hast du jetzt Einiges an Wissen über den Quetzal. Zusammengefasst suchst du ihn am besten zwischen Dezember und Juni am frühen Morgen. Halte Ausschau nach verdorrten dicken Baumstämmen. Vielleicht entdeckst du dort ein Nest, wenn dann auch noch zwei lange grüne Federn raushängen (unserer hatte wohl eine leider verloren), heißt es nur noch warten. In der Regel wechseln sich das Pärchen regelmäßig ab, aber unsere Geschichte dazu kennst du ja….

Kleine Avocados oder gar Avocadokerne auf dem Boden können auch ein Hinweis auf dein Zielobjekt sein.

die Leibspeise des Quetzales – kleine Avocados

Der wichtigste Tipp jedoch:

Organisiere dir einen Guide!

Sie tragen ein Teleskop bei sich, mit dem Tiere in weiter Entfernung gut gesichtet werden können. Bei keinem einzigen in Costa Rica hatten wir das Gefühl, er hätte sich nicht gelohnt. Sie studieren 5 Jahre und genau das spiegelt sich in den Informationen über die Tiere wieder. Und vor allem, dass du sie überhaupt findest!

Bei unserer Sichtung begleitete uns Eduardo aus dem Monteverde Reserve und er hat wirklich viel Ahnung und ein Herz für diesen Vogel!

Blick durch das Teleskop

Für uns ging es nach der bezaubernden Begegnung noch ein wenig weiter auf dem Wanderweg „Sendero Camino“ im Reservat. Oben angekommen hatten wir aufziehenden Nebel, was wirklich mystische Stimmung brachte. Die Bäume und der Wald zeigen sich hier nochmal auf eine ganz besonders schöne Art und Weise. Kein Wunder, dass sich dieses Geschöpf so eine Heimat erwählt hat. Auf dem Rückweg entdeckten wir tatsächlich noch zwei Quetzaldamen und verließen Monteverde mit einem breiten Lächeln in Richtung Arenal.

Er
Sie

Für uns eine der schönsten Geschöpfe auf dieser Welt! Uns hat der Quetzal in Costa Rica völlig in seinen Bann gezogen!

Kann dich der Quetzal verzaubern? Oder hat er das bereits? Dann schreib deine Geschichte in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar