5 Must-Do’s auf der AIDA

„T – Toll; S – Super; G – Geil; V – Fertig!!!“

brüllen die Gäste der AIDA ihren Gastgebern entgegen. Ein Schlachtruf, der passend für das Entertainmentprogramm ist. Du findest auf der AIDA auch ruhige Plätzchen, aber das Angebot war so verlockend, das dies nur kurze Momente für mich blieben. Tatsächlich ist es möglich jeden Abend zu feiern und fast rund um die Uhr zu essen. Also egal, ob du eine Partymaus, Feinschmecker, Abenteurer oder Sonnenanbeter bist, die Aida hat das passende Programm für dich bereit. Meine 5 Must-Do’s auf der Aida verrate ich euch natürlich hier:

1. Lass die Leinen los und segle weg! 

Wenn der große Kreuzer das erste Mal vom Hafen ablegt, herrscht ganz besondere Stimmung – Freude. Die Musik setzt ein und die vorherige Bussuche, Flugzeugabenteuer oder das Warten auf den Koffer, einfach der ganze vorherige Anreisetrubel ist vergessen und der Alltag ist nun weit weg. Ein Lächeln zaubert sich auf die Lippen und in den Augen lodert das Feuer der Vorfreude.

Solltest du lang genug feiern oder früh genug wach sein, wirst du in Funchal mit einem Lichtermeer und dem wohl größten Fan der Aida begrüßt. Der Blick aus der Kabine ist jeden Tag aufregend. Wie ist das Wetter? Erwarten mich hohe Berge? Oder ein wunderschönes kleines Städtchen?

2. Feier deine schönste Zeit im Jahr!

Nie feiert es sich unbeschwerter und leichter als im Urlaub! Richtig viel Stimmung kam bei dem Karaoke-Abend im Brauhaus auf. Dort entstand auch der Schlachtruf: T-toll, S-Super, G-Geil; V-Fertig! Dieser wurde auch zur Begrüßung an Land schnell sehr üblich 😉

Aber auch auf den Poolpartys brachten die Gastgeber gute Laune mit und unterhielten die Gäste z.B. mit ihrem Clubtanz. Nach den Veranstaltungen treffen sich viele, die noch nicht genug haben vom Feiern in der Anytime-Bar. Nachdem du dich auf der Tanzfläche verausgabt hast, kannst du dir einen guten Drink holen und den anderen beim Feiern zusehen oder den Blick in die Weite schweifen lassen, denn die Anytime ist am Heck und dadurch hat man die Möglichkeit, das Tanzpäuschen außen zu verbringen. Auf keinen Fall sollte man auf der Black & White Party fehlen.

3. Schlemm dich durch!

Es ist kein Problem auf der Aida rund um die Uhr zu essen. Und auch wenn du am dritten Tag denkst, dass du nichts, wirklich gar kein Häppchen mehr zu essen willst, wirst du am Buffet etwas finden. Wenn in deinem Aida Journal, das jeden Tag über Öffnungszeiten der Restaurants und dem Entertainmentprogramm informiert, der Farewell-Abend geschrieben steht -puhhh- , dann solltest du bereits einen gut tranierten Magen haben. Denn von Carpacchio, Hummer bis Caviar und den leckersten Nachspeisen gibt es heute einfach alles, was du dir erträumen kannst. Wichtig ist, die Aida-Torte am Anfang zu fotographieren. Dass du an diesen heiß begehrten Schnappschuss kommst, solltest du mindestens 10 min. vor Öffnungszeit des Marktrestaurants in der Schlange stehen. Aber das ist ja bekanntlich des Deutschen liebster Sport. 😉

4. Lass dich unterhalten von waghalsigen Shows

Du bist Fan von Akrobatik, Tanz und Gesang. Dann verpasse nicht die abendlichen Shows auf der AIDAsol. Meine Highlights waren die Fata Morgana und die kleine Nachtmusik. Mit Witz, Charme und Tiefe stellen die AIDA Stars eine unfassbar schöne Show auf die Beine. Die akrobatischen Einlagen an Seilen und Netzen in 5m Höhe, rauben den Zuschauern den Atem. Unbedingt ansehen! Pflichtprogramm! Absolutes Must-See!

5. Genieße die Weite des Ozeans! 

Egal wo, ob auf der Balkonkabine in der Hängematte, oder beim Frühstück am Fenster. Bei einem Cocktail in der Anytime am Heck. Oder auf einer Liege mit dem Blick in die Weite. Ein unbeschreibliches Gefühl macht sich breit und sofortige Erholung stellt sich ein. Stell dich einfach an die Reling und genieße den Ausblick und den sanften Wind, der sich um dich schmiegt. Wenn du einen Sonnenuntergang auf offenem Meer einplanen kannst, mach das! Es ist traumhaft, wie das sanfte, rote Licht sich um die Gegend legt! Das Gefühl von Freiheit liegt hier in der Luft.

Ahoi, Kameraden und viel Spaß!

Auch ein Pflichtprogramm ist die Seenotrettung. Die Crew versucht das möglichst unterhaltsam zu gestalten. Jeder muss auf Schiff an dieser Übung teilgenommen haben, ansonsten darf das Schiff nicht aus dem Hafen auslaufen. Das heißt, wenn z.B. um 22:00 die Veranstaltung beginnt, müssen auch die Kleinsten noch einmal aus dem Bett. Also, habt bitte soviel Rücksicht – kommt rechtzeitig und nehmt das ernst. Im Notfall rettet diese Übung und Routine der Crew euer und anderer Leben.

Schreibe einen Kommentar