LIEBSTER-Award! Auch traVIVas! wurde nominiert!

Liebster Award

  „And the Award goes to… “ 

Bekomme ich jetzt so eine kleine Statue? Na ja, fast… Aber gewonnen habe ich mit der Nomination zum Liebster Award sehr viel. Nämlich euch! Neue Leser, was noch viel wichtiger ist, als ein weiterer Staubfänger in der überfüllten Vitrine.  Als sehr neuer Blog in diesem riesigen Internet freut es mich sehr, durch diesen Award meinen Bekanntheitsgrad etwas zu vergrößern und euch mehr von mir zu erzählen.

Diese Chance gibt mir Isabel von Immerwoanders. Herzlichen Dank dafür! 🙂 Wie ich, ist auch sie reisesüchtig und träumt von einer Weltreise. Ihre Erfahrungen schreibt sie auf eine natürliche und charmante Art für euch nieder. Einen kleinen Einblick bekommt ihr bei ihrem Artikel zum Liebster – Award (hier). Sie durfte Fragen über ihre schönste Rundreise und das schlimmste Erlebnis auf Reisen beantworten. Auch für mich hat sie sich einige spannende Fragen einfallen lassen. 🙂

Der Liebster Award 

Was ist das? 

Es ist eine Auszeichnung unter Bloggern. Eine charmante Art eines Kettenbriefes, der einem persönliche Informationen abluxt und somit für Leser sehr interessant macht. Man beantwortet 11 gestellte Fragen und gibt den neuen Nominierten eine neue Fragenpalette. Sinn und Zweck ist es, andere Blogger besser kennen zu lernen, sich zu vernetzen und die Kommunikation untereinander zu fördern. Ein schöner Nebeneffekt ist zudem, dass der Bekanntheitsgrad ein bisschen wächst. 

Was muss ich tun?

✓ Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog im Artikel

✓ Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden

✓ Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award

✓ Entwerfe 11 Fragen für deine nominierten Blogger

✓ Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen

✓ Zu guter Letzt: Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und den Blog-Artikel

✓ Das Logo „Liebster Award“ findest du hier oder du bastelst dir selber eins.

Meine Antworten auf Isabel´ s Fragen:

Was/Wer hat dich zum Bloggen inspiriert?

Haltet ihr mich jetzt für verrückt, wenn ich sage: Ein Affe?! 

Nachdem ich im Andalusien Urlaub, bei einem kurzen Aufenthalt auf der britischen Halbinsel Gibraltar von einem Affen gebissen und anschließend von einem Feuerwehrmann verarztet wurde, dachte ich mir: „Das muss man doch aufschreiben. So etwas kann ja nur mir passieren.“ 😉 Der Artikel ist zwar bis jetzt noch nicht entstanden, aber die Idee war geboren. 🙂

Affe in Gibraltar

Von allen Ländern, die du besucht hast, welches mochtest du am Liebsten? (Es kann auch ein Ort gewesen sein)

Puh,.. das ist keine leichte Frage. Es konkurriert die lebensfrohe Art der Sri Lankaner gegen die Vielfalt von China und die Warmherzigkeit von Andalusien.

Aber wenn es sein muss, würde ich mich für das satte, tropische Grün Sri Lankas entscheiden. Nicht nur die Natur strotzt hier vor Kraft. Auch die Menschen überzeugten mit ihrer Lebensfreude und ruhigem Gemüt. Da hier alles so spontan und einfach zu planen ist, ist es genau das richtige Ziel um aus dem geregelten Alltag in die volle Freiheit auszubrechen. Dieses Land zeigte mir die Vorteile von Minimalismus, brachte den Geschmack zur Selbstbestimmung und entfachte in mir das Feuer für’s Reisen.

 

Und welches Land in das du gereist bist, war bis jetzt die größte Enttäuschung für dich? (Es kann auch ein Ort gewesen sein)

Hier gibt es für mich einen klaren Sieger: Xi’an.

In meinem Artikel habe ich mich ja schon mal ausgelassen und ich könnte das noch stundenlang bzw. seitenlang. Grundsätzlich mag das ja ein interessantes Thema sein, aber es steht nun mal die halbe Welt und ganz China um ein großes ausgehobenes Loch und schaut Figuren aus Terrakotta an. Der ganze Zauber kostet dann „nur“ 30 € pro Person und die kostbare Zeit, die wir bei der An- und Abreise verloren hatten. Denn auch sonst konnte mich Xi’an mit keiner Sehenswürdigkeit überzeugen. Leider wimmelt es hier nur von Kommerz und das authentische China ist längst verdrängt.

Auf Platz zwei der enttäuschendsten Orte liegt Casablanca. Die Stadt besteht fast ausschließlich aus Abbruchhäusern und Müllbergen, außer der großen, prunkvolle Hassan-II-Moschee gibt es nicht wirklich was zu sehen. Für einen kurzen Ausflug vom Schiff aus, ist sie wirklich einen Besuch wert. Danach schnell zurück an Bord und mit einem Cocktail in den Whirlpool. 🙂

 

Hast du schon einmal einen Ort besucht, nur weil du es in einem Film/Serie/Buch gesehen/gelesen hast? Was war das?

Mmmh. Nicht direkt. Aber bei der Vorbereitung für China stolperte ich über die „Hallelujah-Berge von Pandora“, die sich angeblich in Zhangjiajie befinden sollten. Das musste dann natürlich mit auf die Route. Allerdings wurde hier nie ein Film gedreht. James Cameron wurde nur von dieser einzigartigen Natur inspiriert und erschuf die Bergwelt für seinen Film. Die Marketingstrategie zieht auf jeden Fall viele Touristen an und vor Ort findet man tatsächlich Drachen (zwar nur eine Figur… aber psst ;)) und auch einige andere Hinweise auf den Film Avatar.

Es waren aber auch einige Orte auf meinen Reisen, an denen tatsächlich gedreht wurde: So schlenderten wir durch die Strassen von Astapor aus Game of Thrones (Essaouira – Marokko) und besichtigten Yunkai und Pentos (Ben Ait Haddou – Ouarzazate/Marokko). Auf den Spuren von James Bond im Film Skyfall verschlug es uns nach Macao. Und auch auf einem fernen Planeten aus Star Wars Episode II waren wir unterwegs (Plaza Espana – Sevilla/Spanien).

Möchtest du gerne eine oder mehrere Sprachen fließend sprechen können? Wenn ja, welche wären das?

Würde meine Disziplin und Zeit das genehmigen, (ja, es sind die selben Übeltäter, wie bei jedem… 😉 ) wäre das Spanisch. Ich liebe diese Sprache! Allein der Klang wirkt so leidenschaftlich, dass sich ein trockener Gesetzestext nach einer Liebeserklärung anhört. 😀

Vielleicht ja nächstes Jahr… wäre doch ein guter Vorsatz! 😉

Wo und wie buchst du deine Reisen, Touren, Reiseanbieter, etc.?

Das kommt ganz auf das Angebot an. Über Flüge informiere mich meist über Skyscanner, Urlaubsguru, Urlaubspiraten oder direkt bei den Airlines. Hotels buche ich über Booking.com oder direkt vor Ort. Auch bei Mydays, Kreuzfahrtberater oder einem lokalem Reisebüro werde ich oft fündig.

Was steht auf deiner Bucketliste ganz oben?

DIE WELT! Zählt das?

Es gibt sehr viele Ziele, die ich noch besuchen muss. Manchmal fühle ich mich, als wäre ich schon in der Midlife-Crisis, da es einfach nicht machbar ist, die ganze Welt zu sehen.

Ganz weit oben steht für mich Namibia. Ich möchte unbedingt in die Tierwelt eintauchen und mit eigenen Augen die Wunder unserer Welt betrachten. Natürlich ist auf meiner Liste noch Neuseeland, Island, Mexico, Brasilien, Jordanien, Chile, Israel, Vietnam… ok, ich hör‘ schon auf. Am Schluss sage ich ja dann doch wieder: die WELT!

Wir wissen noch nicht wann, aber was dieses Jahr auf jeden Fall abgehakt wird ist Guatemala! Aber ich werde wie immer darüber berichten! 😀

Wenn du jemanden 1 Million Dollar geben könntest, wem würdest du sie geben?

In den Genuss muss man erstmal kommen. 😀 

Da ich mich mit meinem Gehalt noch nicht mit solchen Problemen beschäftigt habe, fällt es mir schwer eine Antwort zu finden. Am meisten auf der Welt verdienen es die Tiere, die unter unserem Luxusleben leiden müssen, indem wir ihren Lebensraum vernichten und deren Nahrungsquellen stehlen. Welche Organisation das sein könnte, kann ich nicht genau benennen. Ich denke, die würde mir auf meinen Reisen irgendwann begegnen. Wenn ich in der Lage bin eine Millionen zu spenden, dann möchte ich nicht nur mein Geld dafür geben, sondern möchte mitwirken. Ich möchte selbst sehen, wie ich einen Teil der Welt verbessern kann.

Wenn du ein Superheld sein könntest, wer wärst du und warum?

Tja, wer will sie nicht sein: Wonderwoman!

Das Wahrheitslasso hätte so manchmal eine schmerzhafte Erfahrung verhindert. Fliegen zu können ist auch immer ein Vorteil, gerade als Reisesüchtling. 😉 Aber diese Antwort ist mir zu langweilig. Also bastel ich mir selbst eine Superheldin!

Ich stelle vor: Captain Travivas 😉

Die Spezialfähigkeit dieser Superheldin ist, wie bei den meisten, das Fliegen. Als Treibstoff dafür kann sie das überschüssige CO2 aus der Luft filtern. Außerdem hat sie ein magisches Seil, mit diesem nimmt sie unachtsame Menschen mit auf Reisen und zeigt ihnen eine neue Perspektive, worauf sich das Verhalten der Menschen ändert. Ihre größte Schwäche ist das Mitfühlen von Schmerz in der Tierwelt. Wenn ihr das zuviel wird, dann würde ich in Deckung gehen. 😉

Möchtest du lieber den tiefen Ozean oder den Weltraum erforschen und warum?

Kann nicht lieber an Land bleiben? 

Ich liebe Kreuzfahrten! Aber daran denken, was unter mir alles lauert, darf ich definitiv nicht. Ein Rendezvous mit dem Laternenfisch, oder noch viel unheimlichere Lebewesen? Nein, danke! Alleine beim Schreiben läuft es mir eiskalt den Rücken herunter.

Wäre es nicht ein riesiger körperlicher Aufwand und einfach unbezahlbar, würde ich  gern ein bisschen durchs Weltall schweben und die Ringe des Saturns zählen. Unsere Erde aus der Entfernung zu betrachten… joa, da wäre ich dabei!

Wenn du die Möglichkeit hast, fährst du lieber Fahrrad oder nimmst du doch lieber den Bus?

Theoretisch Fahrrad. Die Vorstellung mit dem Rad um die Welt zu fahren klingt verlockend und romantisch. Praktisch sitze ich dann doch im Bus und reise von Stadt zu Stadt. Aber bei so vielen Zielen, die in meinem Kopf schwirren, wird es zeitlich auch sehr schwierig, das umzusetzen. Vom Trainingszustand mal ganz abgesehen… . 😉

Meine Fragen für meine Nominierten:

  1. Wenn es eine Zeitmaschine geben würde, in welche Zeit würdest du reisen? 
  2. In fremden Ländern muss man beim Essen manchmal ziemlich experimentierfreudig sein. Welches war deine schlechteste Erfahrung? Welches war das leckerste Gericht?
  3. Was würdest du auf der Welt verändern wollen und was würdest du dafür tun?
  4. Auf meinen Reisen kam ich schon öfter ins Schwitzen, weil ich in manch ungeplante, teilweise gefährliche Situation geschlittert bin. In welcher Situation ging dir wortwörtlich der Hintern auf Grundeis? Gab es eine?
  5. Auch die Kommunikation ist manchmal eine Sache für sich. Sprachprobleme sind keine Seltenheit in fernen Ländern. Was war dein lustigstes Missverständnis?
  6. Hast du ein Lieblingszitat, welches dich immer wieder in deinem Leben begleitet?
  7. Soll ich oder soll ich nicht?! Was in deinem Leben bereust du, weil du es NICHT getan hast?
  8. Gibt es ein Land, das dich geprägt hat? Deine Lebenseinstellung überdenken ließ? Wenn ja, welches und warum?
  9. So ein Blog bereitet Arbeit. Wie viele Stunden investierst du in der Woche?
  10. Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du?
  11. Wenn du nur noch einmal Reisen könntest, welches Land würdest du unbedingt NOCHMAL bereisen wollen?

Meine Nominierten:

Also gut, ich habe nun alle meine Aufgaben erledigt. Es hat mir viel Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten und neue zu kreieren, den Kontakt zu anderen Bloggern aufzubauen und in deren Blogs zu stöbern. Ich darf nun also meine Nominierten erwähnen, die alle eins gemeinsam haben: Fernsucht! Und doch hat jeder eine andere Art des Reisens: Von geplant bis d’rauf los, als Pärchen oder Familie, von 30 Urlaubstagen im Jahr bis hin zu einer Weltreise!

Und hier sind sie:

takeyourbagandseetheworld.de

Mareike von takeyourbagandseetheworld ist hin und weg von der Welt und möchte euch mit auf ihre Abenteuer nehmen. Begleitet sie auf ihren Reisen, es werden  viele Weitere folgen. Ihr nächster großer Plan ist Vietnam. Aktuell versorgt euch gerade mit vielen Infos zu Thailand. Bei dem Artikel: Ein Tag mit unglaublichen Tieren – Wie finde ich den passenden Elefantenpark geht mir und meiner Superheldin Captain Travivas das Herz auf! 😀

the-travelbug.de

Nadine und Jan leiden sehr stark unter Reisefieber, darum nennen sie sich the-travelbug. Sie lassen auf der Welt nichts aus! Von Borneo bis Nordamerika über Alaska und Swasiland haben sie Erfahrung gesammelt und für euch niedergeschrieben. Und richtig neidisch bin ich auf ihren Schnorchelausflug mit Manatees. Das besondere an ihren Reisen: Es sind keine digitalen Nomaden mit aller Zeit der Welt. Nein, sie schaffen diese Ziele mit guter Planung in den regulären 6 Wochen im Jahr!

livebythesun.de

Julia und Matthias von livebythesun möchten die Tage gern intensiver erleben und wie geht das besser als mit einem Rucksack auf dem Rücken in einem fernen Land?! Vorzugsweise reisen die beiden einfach darauf los und sind nicht scharf auf schnelles Abhaken der Sehenswürdigkeiten, sondern möchten mehr ins Land und Leben der Leute eintauchen. Sie haben schon eine lange Liste mit besuchten Ländern in Asien und aktuell bauen sie ihre Kenntnisse über Südamerika aus. Ihre Highlights in Yucatan werden mir bei meiner Reiseplanung definitiv viel Inspiration bieten. Ich bin gespannt, auf weitere Beiträge aus dem aktuellem Reiseziel.

leavingcomfort.zone

Romy, Tobias und Mila von leavingcomfort.zone sind als Familie unterwegs. Um diesen Blog bin ich sehr dankbar, denn er zeigt uns Fernwehgeplagten, dass es nach einer Familiengründung immer noch Platz für die Leidenschaft des Reisens gibt – sogar für eine Weltreise! Und noch viel wichtiger: Sie zeigen nicht nur, das es geht, sondern auch wie!

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, für jeden meiner Nominierten einen Artikel hervorzuheben, allerdings habe ich mich jetzt schon knapp 1 Stunde auf dieser Seite verfranzt. 😀 Deswegen empfehle ich euch hier: Stöbert euch einfach mal durch die Kategorie: Weltreise to go.

 

Liebster Award

 

So, jetzt habe ich mir den Liebster Award aber verdient. 😉 Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, euch mehr von mir zu erzählen. Ihr habt noch mehr Fragen? Dann schreibt sie in die Kommentare! 

2 Kommentare bei „LIEBSTER-Award! Auch traVIVas! wurde nominiert!“

  1. Hey Carmen, 🙂
    ich freue mich sehr, dass du meine Nominierung angenommen hast und so schnell auf die Fragen geantwortet hast. 🙂 Deine Antworten sind super interessant!
    Vor allem die Antwort auf die erste Frage hat mich ziemlich umgehauen vor lachen. 😀 Echt ein Affe? Wie cool ist das denn bitte!?
    Und deine selbstgebastelte Superheldin? Captain Travivas. Einfach klasse.
    So eine Superheldin braucht die Menschheit!

    Echt tolle Antworten! 🙂 Du hast dir aber auch super Fragen ausgedacht für deine Nominierten. Vor allem sind da auch wieder einige unbekannte Blogs dabei, die ich jetzt erstmal durchstöbern werde.

    Liebe Grüße und bis bald
    Isabel

    1. Hey Isabel,

      danke, dass ich mitmachen durfte! Ja, die Frage mit dem Superhelden hatte mich lange beschäftigt!:D Bei den Blogs bin ich sehr stolz darauf, dass es eine bunte Mischung geworden ist. Es hat mir echt Spaß gemacht andere Blogs zu durchstöbern.

      Verspätete liebe Grüße ;D
      Carmen

Schreibe einen Kommentar